Kreisjugendfeuerwehrtag 2018 in Eckersmühlen

Eckersmühlen – Vom 20. bis zum 22. Juli  fand der 37. Kreisjugendfeuerwehrtag in Eckersmühlen statt. Von Freitag bis Sonntag trafen sich über 500 Jugendliche und ihre Betreuer zum Wettkampf und zum Spaß haben. Leider machte das Element, das die Feuerwehr eigentlich zum Löschen braucht, von oben das Ganze zum „Kreisjugendregenwehrtag“.

Am Freitag sah es noch gut aus, als die ersten Jugendgruppen am Festplatz in Eckersmühlen eintrafen und ihre Zelte aufschlugen. Der Kommandant der Eckersmühlener Wehr, Philipp Erlbacher, und sein Jugendwart Steffen Schaefer mit seiner Mannschaft, hatten schon alles vorbereitet und so wartete eine Kinoleinwand für ein Open-Air-Kino, ein Menschenkicker sowie ein Kletterfelsen auf die Jugendlichen als Rahmenprogramm zu den geplanten Wettkämpfen. Darüber hinaus standen noch zahlreiche Verkaufsstände mit vielen Leckereien bereit. Kreisjugendfeuerwehrwart Matthias Hiltner und alle anderen freuten sich, dass es nun endlich losging mit dem 37. Kreisjugendfeuerwehrtag in Eckersmühlen.

Am Samstagmorgen dämpfte Petrus etwas die gute Stimmung und stellt den Regen an, der den Kreisjugendfeuerwehrtag auch die ganze Zeit begleiten sollte. Die Jugendgruppen der 35 teilnehmenden Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis und von anderswo, so war auch eine Jugendgruppe aus Polen vertreten, die gemeinsam mit ihrer Partnerwehr aus Wendelstein teilnahmen, ließen sich aber nicht die gute Laune verderben.

Pünktlich um 12 Uhr eröffnete Landrat Herbert Eckstein den Kreisjugendfeuerwehrtag und Matthias Hiltner schickte gemeinsam mit Steffen Schaefer die Teilnehmer auf die Dorfrally durch Eckersmühlen. Hier mussten Fragen zu Eckersmühlen beantwortete werden, und an vier Stationen Geschicklichkeit und Teamgeist unter Beweis gestellt werden. So galt es beim Schützenverein die Treffsicherheit mit dem Luftgewehr zu zeigen. Bei den Fischern, die ihre Station am Eisenhammer aufgeschlagen hatten, musste die Angel zielgenau geworfen werden. Die dritte Station war beim TV Eckersmühlen auf dem Sportplatz. Hier konnten die Jugendlichen Punkte beim Torwandschießen sammeln. Die letzte oder erste Station, je nach Route, war das Feuerwehrhaus Eckersmühlen. Beim Baumstammlaufen standen Teamgeist und Absprache im Vordergrund um auf viele Punkte zu kommen.

Durch das Wetter wurde der geplante Freiluftgottesdienst in die Mehrzweckhalle verlegt und auch der traditionelle Festzug der Jugendlichen musste leider ausfallen. Pfarrer Bernhard Nikitka gelang es aber gemeinsam mit dem Gospelchor „Querbeet“ aus Wassermungenau, einen kurzweiligen und für alle Beteiligten lustigen Gottesdienst zu gestalten, so dass alle das schlechte Wetter vergaßen.

Nach dem Abendessen, dass leider auch etwas länger dauerte, wurde schnell das Freiluft-Kino zum Inhouse-Kino umgebaut. Mit Luke Skywalker, Chewbacca, Keylon Ren und Rey startet man in die Nacht. Auf dem Zeltplatz wurde trotz des nassen Wetters so manche Polonäse gefeiert und auch die Gesangsstimmen wurden zum Klingen gebracht. Hier nochmals vielen Dank an die Nachbarn, die das Ganze mit großer Geduld mitgemacht haben.

Am Sonntag begann der Tag mit dem Weckruf der Hornisten des Feuerwehr Eckersmühlen, die übrigens die einzige reine Hornistengruppe dieser Art einer Feuerwehr in Bayern ist. Nach dem Frühstück begann der Hauptteil des Kreisjugendfeuerwehrtages. Beim Spiel ohne Grenzen konnte Jugendlichen zeigen, was sie feuerwehrtechnisch draufhaben. So musst aus Saugschläuchen ein Saugschlauchmann gebaut werden, von einem aufzubauenden Steckleiterbock musste ein Ziel mittels Kübelspritze getroffen werden, es musste das Haus vom Nikolaus mit C-Schläuchen gelegt werden und auf ein Gerüst musste ein C-Schlauch mit angekuppelten C-Rohr hochgezogen werden.

Alle Jugendlichen waren mit Feuereifer bei der Sache und so konnten die Mitgleider der Kreisfeuerwehrführung, die als Schiedsrichter fungierten, viele gute Leistungen notieren und viele Punkte vergeben.

Pünktlich zu Siegerehrung nach dem Mittagessen hörte dann auch Regen auf und Landrat Herbert Eckstein, unterstützt von Kreisjugendfeuerwehrtwart Matthias Hiltner und Jugendwart Steffen Schaefer, konnten zur Tat schreiten. Die gestifteten Pokale für die Plätze 1 bis 10 wurden überreicht und alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Sieger war in diesem Jahr die Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr Abendberg, die auch den Wanderpokal mitnahmen, gefolgt von der Gruppe 2 der Jugendefeuerwehr Spalt und der Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr Gustenfelden.

Der Kreisjugendfeuerwehrtag war trotz des schlechten Wetters ein voller Erfolg und es konnten gemeinsam mit dem Team von “Bad Day Coffee” bei einer Spendenaktion noch 150 Euro für die Stiftung „Hilfe für Helfer“ gesammelt werden. Alle Teilnehmer freuen sich auf den 38. Kreisjugendfeuerwehrtag der voraussichtlich in Hilpoltstein stattfinden wird.

Quelle: http://www.ffw-eckersmuehlen.de/WP/2018/07/26/der-kreisjugendregenwehrtag-2018-in-eckersmuehlen/#more-5865

Jugendversammlung 2017

Die diesjährige Jugendversammlung fand am Samstag, den 04.11.2017 im Feuerwehrhaus Obermässing statt. Auf dem Veranstaltungsplan standen die Neuwahlen der Jugendsprecher, der Kassiere und Kassenprüfer. Zuvor jedoch gab Jugendwart Fabian Kirschner einen Überblick über das vergangene Jahr und lobte die so engagierte Jugend. Nach der Rede des Jugendwartes stand die Entlastung der Kassiererin auf dem Plan. Sie wurde von der versammelten Jugendwehr nach Bestätigung der Richtigkeit durch die Kassenprüfer entlastet. Nun war es an der Zeit, die Neuwahlen durchzuführen. Nachdem einige Kandidaten vorgeschlagen wurden, durfte jeder Stimmberechtigte zwei Namen dieser Kandidaten auf ein Stück Papier schreiben, welche im Anschluss ausgezählt wurden. Das neugewählte Jugendteam setzt sich wie folgt zusammen:

1. Jugendsprecher: Lea Eisenhofer   stellv. Jugendsprecher: Lena Hiemer

1. Kassenprüfer: Stefanie Hiemer  stellv. Kassenprüfer: Oliver Eckert

Das Amt der Kassiere haben die beiden Jugendsprecher inne.

Zum Abschluss konnten die gekommenen Jugendlichen noch Ihre Wünsche und Anregungen äußern, bevor eine ganz besondere Jugendübung und das gemeinsame Essen anstand.

Die Jugendfeuerwehr bedankt sich recht herzlich bei dem Jugendteam, welches Ihre Aufgaben im vergangen Jahr so hervorragend gemeistert hat und wünscht den Neugewählten alles Gute. Ebenfalls ein Dank geht an die Jugendlichen, die an der Veranstaltung so zahlreich teilgenommen haben.

Übung Halten und Rückhalten

Heute stand eine Übung mit allen drei Jugendgruppen an. Die Feuerwehranwärter durften sich in den Disziplinen, Halten und Rückhalten sowie zugleich mit dem Einsatz im unwegsamen Gelände beweisen. Außerdem zeigten die Jugendlichen noch ihr Können in den Themen Knotenkunde und im Funkverkehr.

Ziel der Übung war es, sicher die Böschung neben der Kehrtwende, Ortsverbindungsstraße Hofberg-Obermässing hinab zusteigen und wieder sicher nach oben zu gelangen. Unter Anleitung von unseren Betreuern und Feuerwehrdienstleistenden haben unsere Feuerwehranwärter diesen anstrengenden und spannenden Übungsabschnitt tadellos gemeistert.

Die Verkehrsabsicherung wurde von Feuerwehrdienstleistenden übernommen.

Nach der Übung und dem Säubern der Schutzkleidung, ließen wir den Übungsnachmittag mit einem gemeinsamen Essen ausklingen.

Spendenübergabe an Jugendfeuerwehren Greding und Obermässing

Die Jugendfeuerwehren Greding und Obermässing dürfen sich jeweils über 400 Euro freuen, die am Gredinger Frühlingsmarkt gesammelt wurden. Tätigkeiten dafür waren zum Beispiel das Entenrennen am Frühlingsmarkt und der Bratapfelstand am Weihnachtsmarkt, auf den sich übrigens beide Jugendfeuerwehren schon riesig freuen.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Bund der Selbstständigen (BDS), mit der Vorsitzenden Susanne Schneider.

Jugendleistungsprüfung 2017 | Gemeinde Greding

Heute legten die Jugendlichen der Feuerwehren Kraftsbuch / Linden, Kleinottersdorf, Greding, Höbing, Untermässing und Obermässing die Jugendleistungsprüfung in Greding ab. Die Jugendfeuerwehr Obermässing war mit über 15 Jugendlichen vertreten, die allesamt die Leistungsprüfung mit Bravour bestanden haben!

Alle Feuerwehranwärter von 12 bis 16Jahren, der Gemeinde Greding zeigten heute was sie „so alles drauf haben“. Zu meistern war eine Theorieprüfung, Einzelübungen und Truppübungen. Zum Beispiel das Ankuppeln von Saugschläuchen oder der Zielwurf mit der Feuerwehrleine als Einzelübung.

Auch unser zweiter Bürgermeister war fasziniert und sehr stolz mit wie viel Geschick, Eifer, und Teamgeist unsere Jugendendfeuerwehren diesen Tag meisterten. „Dabei bleiben! Engagament zeigen! Weiter so!“, lobte Herr Oswald Brigl. Ebenso bedankte er sich bei der Feuerwehrführung,  den Jugendwarten und Allen die in der Jugendausbildung in der Gemeinde mitwirken.

Kreisbrandinspektor Werner König, Kreisbrandmeister Franz Xaver Steib und 2. Kdt. Michael Meier sowie unser 2.Bürgermeister gratulierten den Jugendlichen natürlich persönlich und verliehen jeden freudig die Leistungsspange.

Zur Stärkung gab es anschließend noch leckere Pizza.

Aufstellen des Maibaumes am Dorfplatz

Wie jedes Jahr, wurde auch dieses Jahr die Tradition fortgeführt und am Sonntag, den 30. April ein Maibaum am Dorfplatz aufgestellt. Fleißige Hände stemmten den Baum Meter für Meter in die Höhe. Natürlich wurde soviel Engagement auch belohnt. Am Abend gab es Bratwürste und Steaks gegrillt von unserer Jugendfeuerwehr. Da das Maibaumstehlen ein alter Brauch ist, wurde der Baum bis in die Morgenstunden neben einem gemütlichen Lagerfeuer und guter Stimmung bewacht. Ein Dankeschön geht an die Bewacher und an die Jugenfeuerwehr, welche für unser leibliches Wohl gesorgt haben.

Einweihung des neuen Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Thalmässing

Am Samstag, den 28.04.2017 wurde das neue Gerätehaus der Freiwillige Feuerwehr Thalmässing feierlich eingeweiht. Nachdem ein Festzug vom alten Domizil zum Neuen stattfand, an welchen die Wehren der Marktgemeinde teilnahmen, standen die Segnung und Ansprachen statt. Dieser Tag wurde durch gemütliches Beisammensein und Musik der Blaskapelle abgerundet.

Der darauffolgenden Festtag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst. Gut gestärkt vom Mittagessen konnte man nun die Räumlichkeiten des neuen Feuerwehrhauses besichtigen. Neben zahlreichen Attraktionen war auch die Freiwillige Feuerwehr Obermässing vor Ort. Sie demonstrierte die Dekontamination von Personen.

Funklehrgang in Greding

2 Teilnehmer aus der Feuerwehr Obermässing nahmen an drei Abenden vom 24.01.2017 bis zum 31.01.2017 in Greding an einem Funklehrgang teil. Dort wurde Ihnen unter anderem der Digitalfunk, die Statusmeldungen und die Funksprache beigebracht. Auch ein Ausbilder von der Feuerwehr Obermässing war anwesend.

Ein großes Dankeschön geht an die Ausbilder und an die Feuerwehr Greding!

Weihnachtsfeier der Jugend mit Fackelwanderung

Gestern Abend hat sich auch die Jugendfeuerwehr auf Weihnachten eingestimmt und machte eine kleine Fackelwanderung nach Kleinottersdorf zum Gasthaus Fersch.

Nach dem steilen Anstieg gab es dann endlich leckere Schnitzel zur Stärkung. Im Zuge des gemütlichen Beisammenseins bedankte sich noch der Jugendwart bei der Feuerwehrführung, den Betreuern sowie den Helfern und natürlich bei der starken Jugendfeuerwehr. Freudig konnte der Jugendwart und ein Jugendsprecher mitteilen:

„Auf der Kreisjugendwarts – Sitzung konnte man es wieder feststellen. Mit der Größe der Jugendfeuerwehr sind wir ganz vorne dabei! Für eine Ortsteilwehr in unserer Größe ist das Spitze! Weiter so.“

Nach den Weihnachtswünschen gab es noch für jeden einen Schokonikolaus als Geschenk.

Ein großes Dankeschön geht an das Gasthaus Fersch für die gute Bewirtung und die großzügige Spende!

 

Die Jugendfeuerwehr wünscht Euch schöne Feiertage und ein frohes Fest!

 

Modulare Truppmannausbildung

26 Teilnehmer aus den Feuerwehren Höbing, Obermässing, Greding, Herrnsberg, Landerzhofen / Attenhofen und Röckenhofen nahmen an der modularen Truppmannausbildung vom 20.09. – 15.11.2016 in Greding teil.
Fast zwei Monate lang unterrichteten die Ausbilder des Inspektionsbereiches 4, die zukünftigen Feuerwehrdienstleistenden der Gemeinde. Grundkenntnisse in z.B. Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung und Fahrzeugkunde wurde den interessierten Lehrgangsteilnehmern in jeweils 2 Abenden pro Woche näher gebracht.
Das erlernte Wissen wurde am vergangenen Dienstag unter Beweis gestellt: Alle Teilnehmer haben die Prüfung mit Bravour abgelegt!
Die Feuerwehr Obermässing freut sich dieses Jahr somit über fünf gut ausgebildete Truppmänner!
Ein großes Dankeschön geht an die Ausbilder und an die Feuerwehr Greding!