!Einsatz! Verkehrsunfall A9 AS Greding – AS Hilpoltstein | Verkehrsregelung

Datum:13.01.2017
Einsatzart:Verkehrsunfall - Verkehrsregelung groß
Einsatzort:Greding
Alarmierung von/bis:17:19 Uhr bis 22:30 Uhr
Alarmierungsart:Sirene, SMS-Alarm;
Alarmierte Fahrzeuge:Obermässing 11/1-MZF;
Einsatzdauer:5h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Greding, Feuerwehr Obermässing;

Am Donnerstagabend, um 16:27 Uhr wurde die Feuerwehr Greding zu einem folgeschweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf die A9 alarmiert. Dabei wurden vier Personen zum Teil schwer verletzt. Ein Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die A9 wurde ab der Anschlussstelle Greding in Richtung Nürnberg komplett gesperrt.

Um 17:19 Uhr wurde das Obermässing 11/1 alarmiert. Nach der Vollsperrung der Autobahn regelten unsere Einsatzkräfte  den Verkehr an der Kreuzung St2227/Bahnhofstraße, um die Fahrzeugmassen die sich durch die Vollsperrung anhäuften unter Kontrolle zu bringen.

 
Vollständiger Bericht Schwerpunkt technische Hilfeleistung Feuerwehr Greding:
Um 16:27 Uhr wurde die Feuerwehr Greding zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A9 zwischen den Anschlussstellen Greding und Hilpoltstein gerufen. Etwa 500 Meter nach der Auffahrt Richtung Nürnberg war ein Kleintransporter, besetzt mit zwei Personen frontal auf ein vorausfahrendes Fahrzeug aufgefahren. Weitere drei Pkw und ein Lkw waren dann in Folge des Unglücks ebenfalls in den Unfall verwickelt. Der Beifahrer des Kleintransporters wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer wurde schwer eingeklemmt. Durch die Feuerwehr Greding wurde er aus seiner Zwangslage befreit. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät. Drei weitere Personen wurden mit Rettungswägen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Unfallaufnahme durch Polizei und Gutachter, sowie für die Rettungsmaßnahmen wurde die A9 Richtung Norden komplett gesperrt. Das Trümmerfeld musste mit einer Kehrmaschine beseitigt werden. Gegen 22:00 Uhr konnte die Totalsperre aufgehoben werden.
Bilderstrecke der Feuerwehr Greding unter: VU-Person eingeklemmt | Beitrag FF Greding

 

!Einsatz! Baum über Fahrbahn

Datum:18.11.2016
Einsatzart:Unwettereinsatz
Einsatzort:Obermässing, Kreisstraße RH28 ( Richtung Kleinottersdorf);
Alarmierung von/bis:12:59 Uhr bis 14:00 Uhr
Alarmierungsart:Sirene, SMS-Alarm;
Alarmierte Fahrzeuge:Obermässing 44/1-TSF;
Einsatzdauer:1h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Obermässing;

Am Freitagmittag wurde das Obermässing 44/1 zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Dem markanten Wetter und dem starken Wind konnte ein Baum am Fahrbahnrand, auf der Kreisstraße in Richtung Kleinottersdorf nicht mehr standhalten und brach somit auf die Fahrbahn.

Die Feuerwehr Obermässing sicherte die Einsatzstelle ab, beseitigte den Baum mittels Kettensäge und säuberte die Fahrbahn. Nach knapp einer Stunde konnten  wir den Einsatz beenden.

!Einsatz! B3 – Brand Wohnhaus, Person in Gefahr

Datum:30.10.2016
Einsatzart:Brand - B3 Brand Wohnhaus, Personen in Gefahr
Einsatzort:Greding
Alarmierung von/bis:19:18 bis 20:30Uhr
Alarmierungsart:Sirene, SMS-Alarm;
Alarmierte Fahrzeuge:Obermässing 44/1-TSF, Obermässing 11/1-MZF;
Einsatzdauer:1,25h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Greding, Feuerwehr Beilngries, Feuerwehr Obermässing, Feuerwehr Thalmässing, Unterstützungsgruppe UG ÖEL, UG Atemschutz / ABC;

Am Sonntag, 30.10.2016 um ca. 19:00 Uhr wurde für die Stützpunktwehr Greding Vollalarm ausgelöst. Mit dem Einsatzstichwort B3 – Brand Wohnhaus, Person in Gefahr wurden alle erreichbaren ehrenamtlichen Einsatzkräfte in ein Gredinger Wohngebiet alarmiert. Eine Person wurde mittels Steckleiter vom Balkon gerettet.

Um den Bedarf an ausreichend Atemschutzgeräteträgern decken zu können, wurden wir und die Feuerwehr Thalmässing um ca. 19:15 Uhr nachalarmiert. Darüber hinaus waren noch die beiden Landkreis-Einheiten Unterstützungsgruppe (UG) Atemschutz / ABC, sowie als Führungsunterstützung die UGÖEL Landkreis Roth bei der Alarmstufenerhöhung disponiert.

Schon auf der Anfahrt, konnte von der Feuerwehr Greding Geruch von verschmorten Kunststoff und eine Rauchentwicklung über die Straße hinweg wahrgenommen werden. Es folgte eine Erkundung durch Gruppen- und Zugführer, sowie von Führungskräften. Bei dieser konnte der Brand im Erdgeschoss des zweistöckigen Mehrparteienhauses lokalisiert werden. Ebenso wurden sie aufmerksam auf eine männliche Person, die sich im 2. OG oberhalb des Brandherdes auf den Balkon befand. Eine Flucht durch das verrauchte Treppenhaus war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.
Wenige Minuten nach der Ankunft gingen zwei Trupps der Feuerwehr Greding ins Haus. Während der eine Trupp zur Brandbekämpfung vordrang, durchsuchte der zweite Trupp die restlichen der insgesamt zehn Wohnungen auf mögliche weitere gefährdete Personen ab und schaffte eine Abluftöffnung für den Rauch. Auf der Rückseite des Wohnkomplexes wurde eine Steckleiter in Stellung gebracht, womit letztendlich die männliche Person leicht verletzt vom Balkon gerettet werden konnte.

Weil bei so einem Einsatzstichwort eine Drehleiter als Einsatzmittel hinterlegt ist, wurde bei der Erstalarmierung die Feuerwehr Beilngries berücksichtigt. Diese stellte zudem weitere Atemschutzträger und unterstützte bei der Durchsuchung aller Räumlichkeiten.

!Einsatz! Gebäudebrand-B5

Datum:12.08.2016
Einsatzart:Brand - B5 Gebäude ausgedehnt
Einsatzort:Obermässing
Alarmierung von/bis:06:19 Uhr bis 13:00 Uhr
Alarmierungsart:Sirene, SMS-Alarm;
Alarmierte Fahrzeuge:Obermässing 44/1-TSF, Obermässing 11/1-MZF;
Einsatzdauer:6,25h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Obermässing, Feuerwehr Greding, Feuerwehr Hilpoltstein, Feuerwehr Offenbau, Feuerwehr Thalmässing, Feuerwehr Untermässing, Unterstützungsgruppe UG ÖEL, UG Atemschutz / ABC, Führungsgruppe;

Am Freitag den 12.August gegen 06:20 Uhr wurde Vollalarm ausgelöst. Mit dem Einsatzstichwort: „B5 – Brand Gebäude ausgedehnt“ wurden die Feuerwehr Obermässing, Greding, Hilpoltstein, Thalmässing, Offenbau, Untermässing und Kräfte des Rettungsdienstes zu dem  Brand in einer Schreinerei gerufen. Zur zusätzlichen Unterstützung des Einsatzes wurde Außerdem die UG Atemschutz / ABC und die UG örtliche Einsatzleitung alamiert.

Nach Errichtung des Löschaufbau´s, rüsteten sich unsere Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz aus. Beim Betreten der Schreinerei wurde eine erste Lagemeldung an die Leitstelle abgegeben: „Gebäude verraucht, Flammen im Dachgebälk erkennbar!“ Mit gezielten Innenangriff löschten unsere Atemschutzgeräteträger die offenen Flammen und Glutnester aus dem Dachstuhlgebälk ab.  Ein ausgedehnter Vollbrand konnte somit schnell verhindert werden.

Während dessen rückten über 80 Einsatzkräfte der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren und 15 Helfer des BRK zur Einsatzstelle aus.

Im Anschluss folgte vorsorglich die aufwändige Entleerung des Spänesilos, sowie das Ablöschen weiterer Glutnester. Durch den Einsatz einer Drehleiter der Feuerwehr Hilpoltstein wurde ein Teil des Daches entfernt, um die Löscharbeiten zu erleichtern und sicher zustellen, dass sich keine Glutnester mehr darunter befanden. Nach über sechs Stunden konnten die meisten Kameraden der Feuerwehr Obermässing die Einsatzstelle verlassen.

 

 

!Einsatz! VU-Verkehrsunfall mit PKW

Datum:17.06.2016
Einsatzart:Verkehrsunfall THL klein
Einsatzort:Kreuzung Obermässing RH27/RH28
Alarmierung von/bis:17:15 Uhr bis 20:00 Uhr
Alarmierungsart:-
Alarmierte Fahrzeuge: Obermässing 11/1-MZF;
Einsatzdauer: 2,75h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Obermässing;

Während unsere Jugendfeuerwehr mit dem Loseverkaufen für die Sonnwendfeier beschäftigt war, konnte man plötzlich zweimal einen lauten Knall hören. An der Kreuzung RH27 und RH28, im Dorfkern von Obermässing, kam es zu einem Zusammenprall zweier Fahrzeuge. Durch die Wucht des Zusammenstoßes, drehte sich ein Fahrzeug und kam nach dem zweiten Aufprall an einem Gartenzaun zum Stehen.

Da neben der Jugendfeuerwehr zwei Erwachsene Feuerwehrdienstleistende vor Ort waren, konnte in die Situation schnell eingegriffen werden. Die Leitstelle wurde sofort über Funk verständigt. Daraufhin wurde das MZF Obermässing 11/1 mit Ölbindemittel und weiteren Kameraden ausgerüstet.  Allen Unfallbeteiligten ging es relativ gut. Die Alarmierung eines Krankenwagens war somit nicht nötig. Bei den Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt, um unkontrolliertes Auslösen der Airbags zu verhindern. Danach wurden alle Betriebsmittel gebunden und die Fahrzeuge konnten von zwei Abschleppunternehmen abgeholt werden.

!Einsatz! Ast über Fahrbahn

Datum:29.05.2016
Einsatzart:Unwettereinsatz
Einsatzort:Kreisstraße RH28, Richtung Kleinottersdorf
Alarmierung von/bis:22:00 bis 23:10Uhr
Alarmierungsart:-
Alarmierte Fahrzeuge:Obermässing 44/1-TSF;
Einsatzdauer:1,25 h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Obermässing;

Durch die zahlreichen Einsätze der umliegenden Feuerwehren, welche das Unwetter verursacht hatte, wurden auch wir in Alarmbereitschaft versetzt. Auf der Rückfahrt vom zuvor beendeten Einsatz „Bereitstellung Sandsäcke Unwettereinsatz FF Greding“, wurden die kritischen, waldumgebenen Straßen auf Unwetterschäden kontrolliert. Nicht weit von Obermässing entfernt, auf der RH28 in Richtung Kleinnottersdorf, stießen wir dann auf einen großen Buchenast auf der Fahrbahn. Die Straße wurde daraufhin kurzzeitig gesperrt, damit der Ast mithilfe einer Motorsäge beseitigt werden konnte.

!Einsatz! Bereitstellung Sandsäcke für Unwettereinsatz FF Greding

Datum:29.05.2016
Einsatzart:Bereitstellung Einsatzmaterial
Einsatzort:Gerätehaus Obermässing
Alarmierung von/bis:21:15 Uhr bis 22:00 Uhr
Alarmierungsart:Telefon
Alarmierte Fahrzeuge:-
Einsatzdauer:0,75h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Obermässing;

Am Sonntagabend wurden wir während der Vostandssitzung telefonisch von der Feuerwehr Greding zur Bereitstellung von Sandsack-Gitterboxen verständigt, da diese Aufgrund der schlechten Wetterlage mit weiteren Einsätzen rechnete. Die Vorstandschaft machte sich daraufhin an die Arbeit  und bereitete alles für die Abholung vor, sodass der geplante Verlauf der Einsätze in Greding beibehalten werden konnte.

!Einstatz! BMA-Brandmeldeanlage Seniorenheim

Datum:06.04.2016
Einsatzart:BMA
Einsatzort:Obermässing
Alarmierung von/bis:10:55 Uhr bis 11:30 Uhr
Alarmierungsart:Sirene, SMS-Alarm;
Alarmierte Fahrzeuge:Obermässing 44/1-TSF;
Einsatzdauer:0,5h
Beteiligte Feuerwehren:Feuerwehr Obermässing, Feuerwehr Greding;

Die automatische Brandmeldeanlage (BMA) im Altenheim Obermässing hatte ausgelöst. Grund hierfür war Angebranntes auf dem Herd. Die betroffenen Räume wurden belüftet, die Anlage wurde quittiert und dem Betreiber übergeben.