Feierliches Einschalten des Christbaumes 2019

Anlässlich des ersten Adventssonntag fand die alljährige Feier zum Einschalten des Christbaumes am Dorfplatz statt. Dazu wurde bereits am Vortag die Beleuchtung für den Christbaum angebracht. Am Sonntag Nachmittag wurden dann die letzten Vorbereitungen getroffen.

Den Anfang machte die Jugendabteilung der Blaskapelle Obermässing, welche ihr Können der teilweise erst seit kurzem beigetretenen Musikanten unter Beweis stellte. Danach durften sich die Zuschauer über eine Gesangseinlage der Kindergartengruppe aus Obermässing freuen. Kurz darauf wurde bei Einbruch der Dunkelheit die Beleuchtung des Christbaumes feierlich eingeschaltet. Angezogen vom Licht des Christbaumes und den Klängen der Alphörner fand auch der Nikolaus und sein Helfer Knecht Ruprecht den Weg zu uns. Die beiden überreichten den vielen Kindern ein kleines Geschenk. Zum Abschluss konnten die Besucher noch einmal die herrlichen Klänge der Alphörner lauschen.

Für das leibliche Wohl war bestens vorgesorgt worden. Neben Glühwein und Kinderpunsch mit Lebkuchen wurden auch Getränke und Bratwurstsemmeln von unserer fleißigen Jugendfeuerwehr angeboten. Am Lagerfeuer konnten sich die Gäste bei Bedarf etwas aufwärmen. Außerdem konnten die Besucher Karten für die nächste Prunksitzung des Faschinxvereins im kommenden Jahr kaufen.

Wir möchten uns bei allen Helfern bedanken und freuen uns bereits auf das kommende Jahr.


Segnung des neuen Feuerwehrhauses

Am Freitag, den 29. November fand die feierliche Segnung unseres neuen Feuerwehrhauses statt.

Unser Bürgermeister Manfred Preischl begrüßte alle Anwesenden und gab einen kurzen Rückblick über die bisherigen Arbeiten am Gebäude. Des Weiteren wurde ein Ausblick auf die nachfolgenden Schritte gegeben, welche unter anderem den Abriss des alten Feuerwehrhausen und der Erstellung der Außenanlagen betreffen.

Im Anschluss übernahm Pfarrer Krzysztof Duzynski das Wort und segnete das Kreuz in der Fahrzeughalle, sowie alle Räumlichkeiten des Neubaus. Nach der Segnung konnten sich die Anwesenden das komplette Gebäude ansehen und weitere Details erfahren. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Außerdem wurde vom Kommandant Theo Hiemer ein Geschenk an den ehemaligen 1. Vorstand Richard Sandner und 2. Kommandant Konrad Bösl überreicht.

Generalversammlung 2019

Am Samstag, den 23. November fand unsere diesjährige Generalversammlung statt.

Zuvor wurde bei einem Gottesdienst unserer verstorbenen Kameraden gedacht. Im Anschluss konnten sich alle Anwesenden über eine Stärkung im Vereinskeller der Blaskapelle und des Schützenvereins freuen.

Darauffolgend wurde die Versammlung vom 1. Vorstand Richard Sandner eröffnet, welcher eine Zusammenfassung über das vergangene Vereinsjahr vorstellte. Nach Verlesung des Protokolls der letzten Generalversammlung durch Robert Schmidt wurden die Kassenberichte von Andreas Gehr und Oliver Eckert präsentiert.

Die Kassenprüfer Andreas Schöll und Harald Schmidt beantragten eine Entlastung der Vorstandschaft, welcher einstimmig stattgegeben wurde. Bei der nachfolgenden Neuwahl wurden die bisherigen Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt.

Unser 1. Kommandant Theo Hiemer informierte die Mitglieder über Einsätze, Übungen sowie Schulungen des vergangenen Jahres. Auch Jugendwart Fabian Kirschner hatte einiges über die Jugendfeuerwehr zu berichten.

Bürgermeister Manfred Preischl überbrachte neben vieler Grußworte auch aktuelle Informationen über den Baufortschritt des neuen Feuerwehrhauses. Auch Ortsprecher Harald Gerngroß nutzte die Möglichkeit Grußworte an die Feuerwehr zu richten.

 

Bei den diesjährigen Neuwahlen der Vorstandschaft stellte sich Richard Sandner nach 18 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl. Als neuer 1. Vorstand wurde Patrick Eckert ins Amt berufen. Manuel Bengl wurde in seinem Amt als 2. Vorstand bestätigt. Des Weiteren trat Konrad Bösl von seinem Amt als 2. Kommandanten zurück. Sein Nachfolger wurde Fabian Kirschner.

Der scheidende Vorstand Richard Sandner bedankte sich bei allen Anwesenden und beschloss nach seiner Verabschiedung die Versammlung.

 

 

150 Jahre Feuerwehr Forchheim

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläum waren unsere Kameraden am gestrigen Sonntag in Forchheim zu Gast.

Bei strahlenden Sonnenschein nahmen unsere Jugend sowie zahlreiche Erwachsene am Festzug teil.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern.

Maibaum Aufstellen 2019

Tradition. Was ist Tradition? Für unsere Feuerwehr ist es die Tatsache alte Sitten und Bräuche zu bewahren und diese jedes Jahr aufs neue auszuüben. Darunter fällt auch der Brauch, am Tag vor dem 1.Mai einen Maibaum am Dorfplatz aufzustellen. Traditionell nur mit Muskelkraft der anwesenden Helfer.

Am gestrigen Dienstag war es wieder soweit. Das ausgewählte Objekt der Begierde wurde behutsam aus dem Wald geschafft und zum Dorfplatz manövriert. Angesichts der Länge des Baumes kein leichtes Unterfangen.

Dort angekommen konnte der Baum von zahlreichen Helfern für das Aufstellen vorbereitet werden. Dazu zählte sowohl das Abschälen und verzieren der Rinde, als auch das Anbringen der drei Kränze.  Am späten Nachmittag war es dann soweit. Der Maibaum wurde Stück für Stück aufgerichtet. Dabei mussten die verwendeten Holzstützen immer wieder neu positioniert werden. Nach dem Kraftakt gab es eine Stärkung in Form von Getränken und Essen, welche von unserer Jugendfeuerwehr verkauft wurden. Ein herzliches Dankeschön geht hierbei an alle Helferinnen und Helfer unserer Jugend.

Die anschließende Maibaumwache am Lagerfeuer dauerte bis in die frühen Morgenstunden. Die Vorstandschaft bedankt sich auch dieses Jahr bei allen Mitwirkenden, ohne die das ganze Unterfangen nicht möglich wäre.

Soziales Engagement zahlt sich aus

Unsere freiwillige Feuerwehr übernimmt nicht nur die Brandbekämpfung in Obermässing, sondern zeigt auch wie wichtig soziales Engagement ist. Nach der umfangreichen Sanierung der beiden ehemaligen Sommerkeller durch unsere Kameraden wurde ein verbesserter Lebensraum für die bedrohten Tiere geschaffen. Das bestätigt die diesjährige Zählung der Fledermäuse in den Kellern, nahe dem Hofberg. Bei der Kontrolle gab es eine große Überraschung.

Im Forstkeller wurden gezählt:

17 Große Mausohren, 4 Braune Langohren, 1 Breitflügel-Fledermaus, 1 Bart-Fledermaus und 1 Wimper-Fledermaus als Erstfund im Landkreis Roth! Es handelt sich dabei um den erst zweiten Fund in Mittelfranken und einen der wenigen Funde nördlich der Donau in Bayern. 2018 gelang der Erstnachweis für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (Entfernung ca. 25 km Luftlinie).

Im Stadtkeller mit Nebenkeller:

11 Große Mausohren, 1 Mops-Fledermaus

Wir als Feuerwehr Obermässing sind stolz auf diese Nachricht und freuen uns einen Beitrag zum Erhalt bedrohter Tierarten geleistet zu haben.

Feierliches Einschalten des Christbaumes 2018

Anlässlich des ersten Adventssonntag fand die alljährige Feier zum Einschalten des Christbaumes am Dorfplatz statt. Dazu wurde bereits am Vortag die Beleuchtung für den Christbaum angebracht. Am Sonntag Nachmittag wurden dann die letzten Vorbereitungen getroffen.

Den Anfang machte die Jugendabteilung der Blaskapelle Obermässing, welche ihr Können der teilweise erst seit kurzem beigetretenen Musikanten unter Beweis stellte. Danach durften sich die Zuschauer über eine Gesangseinlage der Kindergartengruppe aus Obermässing freuen. Kurz darauf wurde bei Einbruch der Dunkelheit die Beleuchtung des Christbaumes feierlich eingeschaltet. Angezogen vom Licht des Christbaumes und den Klängen der Alphörner fand auch der Nikolaus und sein Helfer Knecht Ruprecht den Weg zu uns. Die beiden überreichten den vielen Kindern ein kleines Geschenk. Zum Abschluss konnten die Besucher noch einmal die herrlichen Klänge der Alphörner lauschen.

Für das leibliche Wohl war bestens vorgesorgt worden. Neben Glühwein und Kinderpunsch mit Lebkuchen wurden auch Getränke und Bratwurstsemmeln von unserer fleißigen Jugendfeuerwehr angeboten. Am Lagerfeuer konnten sich die Gäste bei Bedarf etwas aufwärmen. Außerdem konnten die Besucher Karten für die nächste Prunksitzung des Faschinxvereins im kommenden Jahr kaufen.

Wir möchten uns bei allen Helfern bedanken und freuen uns bereits auf das kommende Jahr.

Besuch Brandhaus Feuerwehrschule Würzburg

Schnelle Hilfe im Brandfall ist wichtig. Sei es zur Personenrettung oder zur Brandbekämpfung. Damit jeder Handgriff sitzt, sind regelmäßige Übungen und ein Muss. Neben zahlreichen Übungen am Standort sind auch Fortbildungslehrgänge wichtig, wie der Besuch des Brandhauses bei der Staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg.

Dort konnte bei einem zweitägigen Kurs unter realitätsnahen Bedingungen das richtige Verhalten im Ernstfall geprobt werden. Simuliert wurden unter anderem ein Wohnungsbrand mit zweifacher Personenrettung, sowie richtige Fettbrand-Bekämpfung. Desweiteren wurden Szenarien wie ein PKW-Brand in einer Werkstatt mit Gasflaschen und ein Kellerbrand mit Personenrettung geübt.

Zwei unserer Kammeraden nahmen an diesem Lehrgang erfolgreich teil und sind nun noch besser für den Einsatz gerüstet. Zum Abschluss des Besuches in Würzburg stand noch die Besichtigung der 2016 eröffneten Übungshalle auf dem Plan. Alleine diese war den weiten Weg allemal wert.

DATEV Challenge Roth 2018

Einer der Höhepunkte des Jahres fand am vergangenen Wochenende statt. Der DATEV Challenge Roth 2018. Wie  jedes Jahr sorgt der weltberühmte Triathlon der Langdistanz mit seinen 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, sowie 42 km Laufen, für einen Ausnahmezustand im gesamten Landkreis.

Auch unsere Feuerwehr leistete ihren Beitrag zum reibungslosen Ablauf des Events. Neben der Absicherung der Radstrecke zwischen Kleinnottersdorf und Obermässing durch mehrere Streckenposten organisierte die Jugendfeuerwehr wieder ein Stimmungsnest. Die vorbei fahrenden Athleten wurden dort von einem tosenden Applaus aus der Kurve getragen. Neben der guten Stimmung gab es alles für das leibliche Wohl der Besucher in Form von Getränken und Essen.

Des weiteren nahmen am Rennen drei unserer Kameraden aktiv Teil. In der Staffel „FFW Obermässing“ mit der Startnummer 4278 zeigten Valentin Ochsenkühn(Schwimmen), Pascal Pfister(Radfahren) und Jonas Waas(Laufen) aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Hut ab für diese Leistung. Wir bedanken uns bei allen Helfern und Besuchern und freuen uns schon auf das kommende Jahr. Wir sehen uns…